Seesterne

Stamm: Echinodermata - Stachelhäuter

Klasse: Echinoidea - Seeigel

Unterklassen: Cidaroida und Euechinoida

Artenzahl: 860

 

Typische Merkmale:

  • reine Meeresbewohner, sehr wenige Arten dringen in Brackwasser ein
  • gedrungener Körperbau
  • einzige Stachelhäuter mit starrem, unbeweglichem Skelett aus, meist miteinander verbundenen, Kalkplatten
  • Kalkplatten umschließen den Körper ganz, mit Ausnahme des Mundes und des Aboralpoles
  • Präsenz von Stacheln auf den Kalkplatten  des Hautskeletts
  • Präsenz von Pedicellarien genannten Greifzangen
  • Präsenz von weichen Körperanhängen (Füßchen), meist in großer Zahl (+- 2000 bei vielen regulären Seeigeln), mit vielfältigen Funktionen: Saugfüßchen, Tastfüßchen, Kiemenfüßchen
  • Präsenz einer charakteristischen Mundöffnung mit kräftigem Kauapparat
  • getrennt geschlechtlich. Geschlechter meist schwer zu unterscheiden
  • Befruchtung und Entwicklung der Eier im freien Wasser, es gibt aber auch brutbetreibende Arten

 


Nautilus pompilius - Perlboot Nautilus

Stamm: Weichtiere

Klasse.Kopffüßer

Ordnung: Nautilida

Familie: Nautilidae

Gattung: Nautilus

Artenzahl der Nautilida: 6

Typische Merkmale:

  • äußere, symetrische Schale, nach vorne eingerollt (exogastrisch)
  • Bauchseite des Tieres zeigt nach außen
  • Tier kommt niemals aus der Schale, sondern sitzt in dem äußeren Teil
  • Unterteilung der Schale in mehrere Kammern, die äußere ist die Wohnkammer

  • Kammerung entsteht durch Wachstum der Schale nach vorne hin:

--> Vergrößerung der Wohnkammer

--> Entstehung eines Hohlraumes im hinteren Teil. Der Hohlraum wird regelmäßig durch eine Trennwand (Spetum) abgeschlossen. Die Kammern sind mit einem Gasgemisch (majoritär Stickstoff) gefüllt.