Lateinische Inschriften

Stadt Luxemburg
Nationalbibliothek
Ehemaliges Athenäum



Die Kathedrale Unserer Lieben Frau von Luxemburg und die Südseite des ehemaligen Athenäums

1
Stadt Luxemburg
Nationalbibliothek (Ehemaliges Athenäum)

2
LVDOVICVS MAGNVS STRVXIT

3
Ludwig der Große erbaute [dieses Gebäude]

4
Chronogramm: 1687
Ludwig der Große = Ludwig XIV., König von Frankreich

5
Erwähnt in: Koltz I, 1970, S. 249;
ibi cit.: Wilhelm, Luciliburgum, S. 380; Medinger, Rundgang, S. 8-10


1
Stadt Luxemburg
Nationalbibliothek (Ehemaliges Athenäum)
an die Kathedrale angrenzender Binnenhof
unterhalb des Portals des Nidercorn-Flügels

2

EREXERE ELISABETHA ET AMELIA NIDERCORN

3
Elisabeth und Amalie Nidercorn ließen [dieses Gebäude] errichten.

4
Chronogramm: 1713

5
Erwähnt in: Koltz I, 1970, S. 402


1
Stadt Luxemburg
Nationalbibliothek (Ehemaliges Athenäum)
früher angebracht an der Nordseite des Athenäums (rue Notre-Dame, Ënneschtgaass)

2

PATRES S.I.
CELEBRES IN HAC AEDE SCHOLAS HABVERVNT
PER LVSTRA III ET XXX HOC CONSECRATAS AVSPICIO

VIRGO DEI MATER NOSTRAS REGE SOLA PALAESTRAS

3
Die Patres der Gesellschaft Jesu
unterhielten in diesem Gebäude während 33 Lustren vielgerühmte Schulen
unter folgendem Leitspruch:
O Jungfrau, Mutter Gottes, bestimme du allein in unseren Schulen!

4
Chronogramm: 1607

5
Tafel zum Gedenken an die Jesuitenpatres, die während 33 Lustren (33 x 5=165 Jahren) in Luxemburg unterrichteten. Das ist der Zeitabschnitt von 1607 bis 1607+165=1772, wo sie von staatlichen Professoren ersetzt wurden, die Laien waren oder dem weltlichen Klerus angehörten.
Foto in: Athénée Grand-Ducal de Luxembourg (350. Gründungsjahr), 1955, S.76
Erwähnt in: Harpes, Demeures S. 204


1
Stadt Luxemburg
Nationalbibliothek (ehemaliges Athenäum)
rue Notre-Dame (Ënnëschtgaass)
großer Portalbogen

2
an der der Straße zugewandten Seite :
 

 

 
ATHENAEUM

an der dem Hofe zugewandten Seite :
 

ATHENAEVM
SIT  LVCELBVRGI DECOR

3
Das Athenäum soll Luxemburgs Juwel sein!

4
Chronogramm: 1817

5
Fotos in: Métamorphoses, S. 85 und 69


1
Stadt Luxemburg
Nationalbibliothek (ehemaliges Athenäum)

2


GVILELMVS I
ATHENAEVM REGIVM INSTITVIT ACADEMIA AVCTVM

STET FOECVNDA PARENS DOCTA NOS PROLE BEABIT
FLORET PRAESIDIO TVTA PATRONA TVO

3

Wilhelm I. begründete das durch eine Akademie bereicherte Königliche Athenäum.
Die uns reich beschenkende Mutter bleibe uns treu: Sie wird uns mit einer gelehrten Nachkommenschaft beschenken.
Unter Deinem Schutze geborgen blüht unsere Schule auf, Du unsere Patronin.

4
Chronogramm: 1818
5
Unter Wilhelm I. wurde das ehemalige Athenäum in Königliches Athenäum umbenannt.
Fotos in: Athénée Grand-Ducal de Luxembourg (350. Gründungsjahr) , 1955, S. 77
Kommentar in: Harpes, Demeures, S. 204
Les métamorphoses de l'Athénée, 1603-1989


1
Stadt Luxemburg
Nationalbibliothek (ehemaliges Athenäum)
2

ADOLPHO MAGNO DUCE FELICITER REGNANTE
ATHENAEUM LUXEMBURGENSE
DE LITTERIS ET HUMANITATE PRAECLARE MERITUM
JUBILAEI TRISAECULARIS EGIT SOLLEMNIA
A.D. VIII KAL. AUG. A. DNI. MCMIV.

3
Unter der glücklichen Herrschaft des Großherzogs Adolph
beging das Athenäum von Luxemburg,
voll der höchsten Verdienste um Sprach- und Humanwissenschaften,
die Feier seines dreihundertsten Jubiläums
am 25. Juli 1904.

5
Foto in: Athénée Grand-Ducal de Luxembourg, (350. Gründungsjahr), 1955, S. 78


1
Stadt Luxemburg
Nationalbibliothek (ehemaliges Athenäum)
Gleichgroße Großbuchstaben

2

LIMINA PALLADIS
HAEC ALTO
SACRATA LABORE
MCMLIII

3
Dieses Haus der Pallas,
geheiligt durch gründliche Arbeit.
1953

5
Foto in: Athénée Grand-Ducal de Luxembourg, (350. Gründungsjahr), 1955, S.18
Erwähnt in: Les métamorphoses de l'Athénée, 1603-1989


Die Inschriften des jetzigen Athenäums befinden sich unter "Stadt Luxemburg, Geesseknäppchen".