Lateinische Inschriften

Clerf


1
Clerf
Pfarrkirche
Vorderfront, horizontal, unter einem Relief mit Christusbild in einer Mandorla, umgeben von den Symbolen der vier Evangelisten
eine Zeile, Großbuchstaben
2
REGNAT + CHRISTUS + IMPERAT
3
Christus herrscht und befiehlt

1
Clerf
Pfarrkirche
Vorderfront, unter den drei Fenstern
zweizeiliges Spruchband, Großbuchstaben
2
+ AULA DEI CLARIS RADIAT SPECIOSA METALLIS + IN QUA PLUS FIDEI LUX PRETIOSA MICAT +
MARTYRIBUS MEDICIS POPULO SPES CERTA SALUTIS + VENIT ET EX SACRO CREVIT HONORE LOCUS +
3
Der Gottespalast erstrahlt in wertvollen Metallen:
das kostbare Licht des Glaubens funkelt darin noch mehr.
Durch die Märtyrerärzte kommt dem Volk eine sichere Hoffnung des Heiles
und durch das Heiligtum wuchs der Ort an Ehre.

1
Clerf
Pfarrkirche
Vorderfront, über dem Portal
zwei Zeilen
über resp. unter einer in Wappenform dargestellten Szene:
der hl. Hubertus kniet vor einem ein Kreuz im Geweih tragenden Hirsch nieder.
2
CLARAVALLENSES AEDIFICAVERUNT
AN. DO. MCMX
3
Die Einwohner Clerfs haben [diese Kirche] erbauen lassen
im Jahre des Herrn 1910
4
AN. DO. = Anno Domini

1
Clerf
Pfarrkirche
rechte (=Ost-) Seite, Rundturm,
außen über der Tür
im Halbkreis um das Wappen des hochwürdigsten Johannes Josephus Koppes, Bischof von Luxemburg, unter dem die Kirche erbaut wurde
2
SUB EPISC. LUXBGSI  JOANNE JOS. KOPPES
PAX ET VERITAS
3
[Erbaut] unter dem Bischof von Luxemburg Johannes Josephus Koppes
Friede und Wahrheit
5
Die zweite Zeile "Pax et Veritas" ist der Wahlspruch Johann-Josephs Koppes, des zweiten Bischofs von Luxemburg, 1883 bis 1918.
Loutsch, Armorial, S.483

1
Clerf
Pfarrkirche
rechte (=Ost-) Seite
außen, über dem Seitenportal
zwei Zeilen, im Halbrund um das Wappen Wilhelms von Nassau und Maria-Annas, Infantin von Portugal

2
GUILIELMO M. DUCE LUXBGS MARIA ANNA M. DUCISSA.
REGNANTIBUS
3
[Erbaut] unter der Herrschaft Wilhelms, des Großherzogs von Luxemburg und Maria Annas, der Großherzogin
5
Loutsch, Armorial, S.602 resp. S.105 und 106

1
Clerf
Pfarrkirche
rechte (=Ost-) Seite
außen, Eingang zur Sakristei, über der Tür
unter einem Relief, das die Muttergottes darstellt, umgeben von einem Engel und einem Kind
Großbuchstaben, Numeralbuchstaben größer
2
INSTRVITO  NOSTROS  TIBI  VIRGO  MARIA  PVELLOS
VT  VIVANT  NATI  PARS  BENEDICTA  TVI
3
Unterrichte für dich, Jungfrau Maria, unsere Kinder,
damit sie als gesegneter Teil deines Sohnes leben.

4
Chronogramm: 1745


1
Clerf
Pfarrkirche
linke (=Süd-) Seite
außen, in einer Nische über einem Relief, das den heiligen Christophorus darstellt
im Halbrund über dem Wappen des Papstes Pius X.
2
SUB. PONT. MAX. PIO P.P. X. AN. DO. MCMX.
3
[Erbaut] unter dem Papst Pius X., im Jahre des Herrn 1910

1
Clerf
Pfarrkirche
innen, über dem Eingangsportal
zwei Zeilen im Halbrund, die dritte horizontal,
ein Wappen umgebend, das im Zentrum ein Kreuz trägt.
in den so erhaltenen Feldern die Buchstaben IC, XC, N und K
2
ECCE PONO IN SION LAPIDEM ET OMNIS
QUI CREDIT IN EUM NON CONFUNDITUR
ROM IX 33
3
Siehe, ich setze in Zion einen Stein, und wer an ihn glaubt, kommt nicht zuschanden.
5
Im Brief von Paulus an die Römer heißt es: Siehe, ich setze in Zion einen Stein des Anstoßes und einen Fels des Ärgernisses, und wer an ihn glaubt, wird nicht zuschanden kommen.
Übersetzung: Jerusalemer Bibel, Herder Verlag
 
Die Buchstabengruppierungen IC, XC, NK bilden die Initialen der griechischen Wörter:
IC Iesos, XC Christos, NK Nika (Jesus Christus Sieger)
Anstelle von IC et XC findet man auch IS et XS da der griechische Buchstabe Sigma durch die lateinischen C oder S ersetzt wird.
Ref.: http://www.top.ca/users/thabor/ressources/lexique2.htm
Mitgeteilt von H. Gérard Bonnan

1
Clerf
Pfarrkirche
innen, Eingangsbogen unter der Empore, Seite zum Chor hin
eine Zeile im Halbkreis, zwei weitere horizontal, ein Kreuz umgebend
2
BENEDICTUS ES DOMINE DEUS PATRUM NOSTRORUM
BENEDICTUS ES IN TEMPLO
SANCTO GLORIAE TUAE    DAN. III 52-53
3
Gepriesen bist du, Herr, du Gott unserer Väter:
Gepriesen bist du in deiner Herrlichkeit heiligem Tempel:
[lobwürdig und hocherhaben in Ewigkeit.]
5
In Daniel III heißt es:
(52) Gepriesen bist du, Herr, du Gott unserer Väter:
lobwürdig und hocherhaben in Ewigkeit.
Gepriesen ist deiner Herrlichkeit heiliger Name:
lobwürdig und hocherhaben in Ewigkeit.
(53) Gepriesen bist du in deiner Herrlichkeit heiligem Tempel:
lobwürdig und hocherhaben in Ewigkeit.
Übersetzung: Jerusalemer Bibel, Herder Verlag

1
Clerf
Pfarrkirche
innen, linke (südliche) Seitenkapelle unter der Empore
in der rechten, blinden Fensternische, Marmortafel
6 Zeilen, goldene Großbuchstaben, die Anfangsbuchstaben der Substantive und das Datum größer geschrieben
2
MARIAM
MATREM  JESU
CONSOLATRICEM  AFFLICTORUM
PROVINCIAE  LUXEMBURGENSIS  ORDINIS
IN  PATRONAM  ELEGERUNT
A. D.  MDCLXXVIII.
3

1
Clerf
Pfarrkirche
innen, linkes Querschiff
Südwand, Zentralrundfenster umgeben von 8 kleineren Rundfenstern
(Text, zuerst im Zentralfenster, dann im Uhrzeigersinn, oben beginnend)
Großbuchstaben
2
S MARIA MATER JESU MATER NOSTRA
MATER CHRISTI
REGINA ANGELORUM
ROSA MYSTICA
TURRIS DAVIDICA
REGINA VIRGINUM
SALUS INFIRMORUM
VIRGO POTENS
3
Heilige Maria Mutter Jesu und unsere Mutter
Mutter Christi
Du Königin der Engel
Du geistliche Rose
Du Turm Davids
Du Trösterin der Betrübten
Du Königin der Jungfrauen
Du Heil der Kranken
Du mächtige Jungfrau
5
Anrufungen aus der Lauretanischen Litanei

1
Clerf
Pfarrkirche
innen, rechte Seitenkapelle sog. St Josephskapelle
eine Zeile im fünfseitigen Chorraum unterhalb der runden Halbkuppel
in Marmor, Großbuchstaben
2
TE CELEBRENT JOSEPH AGMINA COELITUM
3
Joseph, mögen dich die Himmelscharen rühmen.

1
Clerf
Pfarrkirche
innen, linke Seitenkapelle (Muttergotteskapelle)
eine Zeile im fünfseitigen Chorraum unterhalb der runden Halbkuppel
in Marmor, Großbuchstaben
2
AVE SPES NOSTRA DEI GENITRIX VIRGO MARIA
3
Gegrüßt seist du, unsere Hoffnung, o Gottesgebärerin und Jungfrau Maria

1
Clerf
Pfarrkirche
innen, linke Seitenkapelle (Muttergotteskapelle)
auf dem Altar, im Halbkreis unter der Statue Mariä, der Trösterin der Betrübten
2
MARIA MATER IESU CONSOLATRIX AFFLICTORUM
3
Maria, die Mutter Jesu, die Trösterin der Betrübten

1
Clerf
Pfarrkirche
innen, Hauptchor
eine Zeile im siebenseitigen Chorraum unterhalb der runden Halbkuppel
in Marmor, goldene Großbuchstaben
2
DOMUM DEI DECET SANCTITUDO CHRISTUM + SPONSUM EJUS ADOREMUS IN EA
3
Die Heiligkeit ziemt dem Hause Gottes;
lasst uns in ihm Christus, sein (Heils)versprechen, anbeten.